Schule-Lehre-Studium

Nachteilsausgleich bei Legasthenie und Dyskalkulie

Probleme beim Lernen und in Prüfungen
Wer Probleme mit dem Lesen hat, versteht Texte oft schlecht oder erst nach wiederholtem Lesen. Lesen braucht es sowohl zum Lernen als auch in Prüfungen: Französischwörter oder Englischwörter lernen, Textaufgaben lösen in der Mathematik, Texte lesen in Sprachfächern oder in Geschichte, Prüfungsaufgaben lesen.
Wer viele Rechtschreibfehler macht, bekommt schlechte Noten. Das kann dazu führen, dass eine Schülerin trotz guter Denkfähigkeit keine schulisch anspruchsvolle Ausbildung machen kann.

Probleme mit dem Verstehen und Anwenden der Basismathematik können zu unterschiedlichen Schwierigkeiten in der Volksschule, bei der Berufswahl, in der Aus- und Weiterbildung und auch im Alltag führen.  

Was ist Nachteilsausgleich?
Mit Nachteilsausgleich sind Anpassungen der Form der Aufgabenstellung oder der