Text vorlesen lassen speak_it
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2015 JoomlaWorks Ltd.
Vergrössern
der Schrift:

Ctrl und + drücken oder scrollen

Lerntipp

Test

 

Diagnose - Tests

 

aus der Fülle der Tests sind nur einige ausgewählt

 

 

 

 

 

 


 

Dyskalkulie

 

Legasthenie

 

siehe unten

 

 

 

 


 

 

TEDI-MATH

Test zur Erfassung numerisch-rechnerischer Fertigkeiten

vom Kindergarten bis zur 3. Klasse  

 

Ein multikomponentieller Individualtest

zur Erfassung numerischer und rechnerischer Fertigkeiten.

 

Er differenziert im mittleren und unteren Leistungsbereich

und dient daher vor allem der Früherkennung von Dyskalkulie

und differenzierten Interventionsplanung.

 

www.testzentrale.ch  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

TEDDY-PC

Test zur Diagnose von Dyskalkulie

Ein computergestütztes Verfahren,

das von Psychologen, Therapeuten und Pädagogen

im Rahmen der Dyskalkuliediagnose

bzw. der Feststellung von Hochbegabung

im mathematischen Bereich eingesetzt werden kann.  

 

www.testzentrale.ch  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Eggenberger Rechentest  

für das Ende der 1. Schulstufe

bis zur Mitte der 2. Schulstufe (ERT 1+)

Zur Erfassung der Rechenkompetenz.

 

Da das Verfahren vor allem im unteren Leistungsbereich

sehr genau differenziert,

können Schwierigkeiten rechenschwacher Kinder

besonders detailliert erfasst werden.

 

Ebenfalls erhältlich ist der ERT 2+. ERT 3+ und 4+

 

www.testzentrale.ch  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

ZAREKI-R

Testverfahren zur Dyskalkulie

Ziel ist mit ZAREKI qualitative und quantitative Einblicke in wesentliche Aspekte der Zahlenverarbeitung und des Rechnens

bei Grundschulkindern zu ermöglichen,

die gleichzeitig Hinweise für eine vertiefende explorative Diagnostik und für differentielle Hilfsangebote in Unterricht und Therapie geben.

 

www.testzentrale.ch  

 

Stellungnahme

des Osnabrücker Zentrum für mathematisches Lernen

www.os-rechenschwaeche.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Legasthenie

 

 

 

 

 


 

 

ELFE 1-6  

Ein Leseverständnistest für Erst- bis Sechstklässler  

Geprüft werden sowohl basale Lesestrategien als auch die Fähigkeit zum Verstehen von Sätzen und Texten. Das Verfahren steht wahlweise als Computerprogramm oder als Papier- und Bleistiftversion zur Gruppentestung zur Verfügung. Zur Kompensierung diagnostizierter Schwächen steht das ELFE-Trainingsprogramm zur Verfügung, das direkt an ELFE 1-6 anknüpft.  

www.testzentrale.ch  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Diagnostischer Rechtschreibtest (DRT)  

Der DRT ist Bestandteil eines differenzierten Systems

zur Früherfassung und -behandlung von Lese-Rechtschreibstörungen.

Neben einer quantitativen Auswertung ist auch die zuverlässige Bestimmung der Fehlerschwerpunkte möglich.

Erhältlich für die Klassen 1-5.  

www.testzentrale.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Salzburger Lese- und Rechtschreibtest (SLRT)

Ein Verfahren zur differenzierten Diagnose von Schwächen

beim Erlernen des Lesens und Schreibens.

 

Es ermöglicht die Diagnose von Defiziten bei der automatischen, direkten Worterkennung

wie auch beim synthetischen, lautierenden Lesen.  

 

www.testzentrale.ch