Text vorlesen lassen speak_it
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2015 JoomlaWorks Ltd.
Vergrössern
der Schrift:

Ctrl und + drücken oder scrollen

Buch Dyslexie und Dyskalkulie

Dyslexie, Dyskalkulie

Chancengleichheit
in Berufsbildung,
Mittelschule

und Hochschule

Monika Lichtsteiner Müller (Hrsg.)

 

        Information

 

    

 

 

 

Lerntipp

Mittelschulen

 

 

Dyslexie an Mittelschulen/Kantonsschulen und im Studium

 

 

 


 

 

In den meisten Mittelschulen ist Legasthenie kein Thema.
"Einer meiner Lehrer kommentierte dies mit dem Satz, sie bräuchten solche Regelungen nicht, denn an Schweizer Gymnasien gäbe es keine Legastheniker."

zitiert von Jona Lüddeckens.

Davon liess Jona Lüddeckens sich aber nicht beeindrucken,

sondern verfolgte hartnäckig sein Ziel - ähnlich wie im Bundesland Bayern der 1999 eingeführte Legasthenie-Erlass - eine Regelung für die Kantonsschule Oerlikon (Kanton Zürich) zu erwirken.
Nach eingehenden Diskussionen mit der Schulleitung und der Lehrerschaft wurden die "Legasthenie-Richtlinien zum Umgang mit legasthenen Schülerinnen und Schülern an der KSOe" am 7. Januar 2008 verabschiedet.

pdf  Richtlinien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Jona Lüddeckens hat seine Anstrengungen zum Thema seiner Maturitätsarbeit gemacht:

 

"Versuch der Implementierung eines Legasthenie-Erlasses an der KSOe" - November 2007

pdf  Maturarbeit Jona Lüddeckens 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

An den Fachhochschulen, Hochschulen und Universitäten scheint das Thema Legasthenie noch weniger zu existieren.

Allerdings sollte man sich dadurch nicht entmutigen lassen.

An manchen Hochschulen ist man durchaus bereit, in einem persönlichen Gespräch eine Sonderlösung zu finden.

Oft wird ein Arztzeugnis und Schriftproben verlangt. Manche Dozenten geben mehr Zeit oder erlauben das Schreiben auf einem Laptop.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Das Portal uniability.ch

zeigt in einer Übersicht Dienstleistungen von Schweizer Hochschulen, die für Menschen mit Behinderung nützlich sind.

 

Zum momentanen Zeitpunkt finden Sie zu folgenden Hochschulen diesbezügliche Informationen:

Universität Basel  ETH Zürich  Universität Zürich 
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik Zürich
 Pädagogische Hochschule Zürich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Sollte man mit den Prüfungserleichterungen nicht zufrieden sein, besteht natürlich immer auch der

Weg der Beschwerdemöglichkeit als Wiedererwägungsgesuch oder als Rekurs.

Die Zürcher Hochschule Winterthur hat ein Merkblatt herausgegeben, das auch auf andere Hochschulen übertragen werden kann.

pdf  Merkblatt über die Beschwerdemöglichkeiten bei Prüfungen