Text vorlesen lassen speak_it
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2015 JoomlaWorks Ltd.
Vergrössern
der Schrift:

Ctrl und + drücken oder scrollen

Erfahrungen

 

 

 

persönliche Geschichten 

 

 

 

 


 

Wir könnten viele Geschichten erzählen - von unseren Kindern.

Manche haben es geschafft

- andere nicht - um diese trauern wir.

 

Wir sind froh um alle Menschen, die trotz Problemen in der Schule, ihren Platz im Leben gefunden haben.

 

Und manch einer, der jetzt so erfolgreich ist, hat es in seiner Schulzeit nicht leicht gehabt - wegen seiner Legasthenie.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

fabian_joas

Mein Leben als Legastheniker
Die ProSieben-Sendung „Galileo“ porträtiert den Legastheniker Fabian Joas

Strassenschilder, Fahrpläne, Informationstafeln - was wir mal eben im Vorbeigehen lesen, ist für Fabian Joas ein echtes Problem. Denn der 30jährige Berliner ist Legastheniker. Doch warum ist es so schwierig für Legastheniker zu lesen und zu schreiben?
Sehenswert!   

video  Fernsehbeitrag ansehen

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

pdf   weiterlesen

 

Ruedi Noser

ist Gründer und Besitzer der im Telekommunikationsbereich tätigen NoserGruppe (400 Beschäftigte, 80 Mio. Fr. Umsatz),

zudem Nationalrat und Vizepräsident der FDP Schweiz.
Sein Beitrag reagiert auf den «Legasthenie-Erlass» der Zürcher Kantonsschule Oerlikon, erschienen in der NZZ am Sonntag, 27. Januar 2008
Abdruck mit Erlaubnis des Autors


Legasthenie war eine Chance für meine Charakterbildung
Legastheniker leiden an einer Lese- und Schreibschwäche und sind oft Schulversager. Wie er trotz diesem Handicap zu einem erfolgreichen Unternehmer wurde, schildert Ruedi Noser.
Wie lebt einer als Legastheniker, hat mich die «NZZ am Sonntag» gefragt.

Nun, in der Primarschule hatte ich zwei Aufsatznoten: im Inhalt eine Sechs (die Höchstnote), im Deutsch eine Eins - ergab eine Gesamtnote von 3,5.
Dann gab's noch die Geografie- und Geschichtsprüfungen, bei denen das Deutsch mitbewertet wurde. Von den Diktaten gar nicht zu reden. Wenn man das Diktat lernen konnte, machte ich zwar nur halb so viele Fehler, aber auch mit der halben Fehlerzahl reichte es mir jeweils nur für eine glatte Eins.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Haben Sie auch eine Geschichte, wie Sie - trotz Handicap -

Ihr Leben gemeistert haben?

Schreiben Sie uns!

 

Machen Sie Mut mit Ihren Geschichten!

 

kontakt