Text vorlesen lassen speak_it
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2015 JoomlaWorks Ltd.
Vergrössern
der Schrift:

Ctrl und + drücken oder scrollen

Abklärungen

 

 

Hat mein Kind wirklich eine Dyskalkulie (Rechenschwäche)?

 

 

 

 

 


Quelle: schule-bw.de

 

Woran kann man eine Rechenschwäche erkennen?

In der Fachliteratur sowie im Internet (Suchbegriffe: Rechenschwäche, Arithmasthenie, Dyskalkulie) finden sich eine ganze Reihe von Symptomlisten.
Es werden deshalb an dieser Stelle nur einige Hinweise gegeben, die einen "Anfangsverdacht" auf das Vorliegen einer Rechenschwäche begründen können.

pdf   Woran kann man eine Rechenschwäche erkennen?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

symptome 

Symptome der Dyskalkulie
ausführliche Auflistung von Symptomen, die auf eine Rechenschwäche hinweisen findet man auf der Website des
Instituts für Rechenschwäche-Therapie, Berlin

pdf   Symptomliste Renschwäche


www.irtberlin.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

BESMath

 

BESMath
Screening zum Erfassen von Schülerinnen und Schülern
mit schwachen Mathematikleistungen

Im Auftrag der Erziehungsdirektion des Kantons Bern hat ein Autorinnenteam Erfassungsinstrumente für Schülerinnen und Schüler mit schwachen Mathematikleistungen entwickelt. Die Instrumente sind in Zusammenarbeit mit Lehrpersonen und Fachpersonen der Erziehungsberatung entstanden.

Sie bieten Entscheidungsgrundlagen für eine allfällige Zuweisung zu besonderen Fördermassnahmen oder für die Anwendung reduzierter individueller Lernziele.

Erziehungsdirektion Bern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Tests
Es gibt verschiedene Tests, durch die man Hinweise auf eine Dyskalkulie erhält.

Diese Tests gehören in die Hand von Fachleuten.

Eine Auflistung möglicher Tests erhalten Sie in der
Testzentrale


www.testzentrale.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

spd_190 

Schulpsychologische Dienste

Für Schüler und Schülerinnen der öffentlichen Schulen

sind in der Regel die Schulpsychologischen Dienste

für eine Abklärung zuständig.

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Abklärungen macht auch das

Institut für Neuropsychologische

Diagnostik und Bildgebung (INDB)
am Schweizerischen Epilepsie-Zentrum in Zürich (EPI)
Bleulerstrasse 60, 8008 Zürich
01 387 61 11 (Dr. Hennric Jokeit)


www.indb.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Die Überweisung sollte ein Arzt machen.